Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse

Letzte Aktualisierung: 23.03.2021

Die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse, auch HNN- oder HPA-Achse, ist ein neuroendokriner Regelkreis, welcher die Stressreaktion des menschlichen Körpers steuert. Dabei schüttet der Hypothalamus, ein Teil des Zwischenhirns, Corticotropin-Releasing-Hormon (CRH) aus. CRH stimuliert wiederum die Hypophyse, die Hirnanhangsdrüse, Adrenocorticotropin (ACTH) auszuschütten, welches die Synthese der Glukokor­tikoide in der Nebennierenrinde anregt. Zu den Glukokor­tikoiden  zählt das Stresshormon Cortisol, welches dem Körper Energie zur Verfügung stellt und mit einem negativen Rückkopplungsmechanismus die Bildung von CRH und ACTH hemmt, sobald die Stresssituation vorüber ist.