Östrogen­dominanz

Der Kurs zur Selbsthilfe

ÖSTROGEN­Dominanz - Ein häufiges Problem unserer zeit

Viele Frauen tragen täglich an uns heran, dass sie Probleme mit ihrem Hormon­haushalt haben – oftmals ist der Östrogenspiegel partiell oder auch dauerhaft (viel) zu hoch. Und dieses kann die unter­schiedlichsten Probleme mit sich bringen:

Prämenstruelles Syndrom (PMS), Wasser­ein­la­ge­rungen, Schmer­zen wäh­rend des Zyklus und/oder während der Menstruation, sehr starke Blutungen, Schmer­zen in den Brüsten, Stim­mungs­schwankungen, Gereiztheit, innere Unruhe, Gewichts­zunahme, Schwierigkeiten Gewicht abzunehmen und / oder zu halten bis hin zu starken Schwankungen während des Zyklus, PCOS, Infertilität, Entwicklung von Myomen und vielem mehr. Auch die Zahl der Endometriose-Patientinnen ist stark ansteigend und es gibt den begründeten Verdacht, dass auch hier hormonelle Dysbalancen und Östrogen­dominanzen eine wichtige Rolle bei der Entstehung spielen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Du möchtest verstehen, welche Aspekte die Entstehung einer Östrogendominanz begünstigen können?

Welche Umwelt­faktoren beeinflussen das hormonelle Gleichgewicht? Du willst wissen, was du dagegen tun kannst? Diesen und vielen weiteren Fragen geht Simone in diesem Kurs auf den Grund.

Übrigens: Viele Ärzte und Gynäkologen empfehlen Frauen bei Problemen mit Zyklus, Menstruation, dem Hormonhaushalt etc. häufig den Einsatz der Pille oder einer anderen hormonellen Verhütung. Doch dass gerade diese Verhütungs­methoden IMMER eine Östrogen­domi­nanz zur Folge haben, wird nicht kommuniziert. Pille, Hormonspirale & Co sind daher in der Regel keine Lösung und können sogar noch zu einer Verstärkung der Symptome führen. Um eine Östro­gen­dominanz unter einer hormonellen Verhütung los zu werden, muss diese Art der Verhütung abgesetzt werden. Warum, wieso und wie es weiter gehen sollte, lernst Du in diesem Kurs.

Simone Salespage

Dr. Simone Koch

Simone Koch ist spezialisiert auf die ganzheitliche Behandlung des Menschen, vor allem im Rahmen von Autoimmun­erkrankungen. In der Regel spielt dabei immer die Betrachtung von verschie­denen Umwelteinflüssen wie Ernährung, Belastung mit Giftstoffen, Stress, chronischen Entzündungen, Nährstoff­mängeln etc. eine große Rolle. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie heftig körperliche Reaktionen bei hormonellen Dysbalancen, Belastung mit Giftstoffen, Schüben in der Auto­immun­erkrankung ausfallen können. Aus diesem Grund arbeitet sie schon seit längerer Zeit an einem Pro­gramm, mit dem auch du wieder Kontrolle über deinen Hormonhaushalt erlangen kannst. Sie ist eine große Verfechterin davon, dass Fachwissen auch “normalen Verbrauchern” zur Verfügung stehen sollte.

Aus diesem Grund war es ihr Ziel, einen Kurs zu entwickeln, der dich Stück für Stück mit dem Wissen versorgt, dass du brauchst, um z.B. Giftstoffe zu erkennen und zu verstehen, wie Sie auf deinen Körper wirken. Du lernst, welche Faktoren dich und deinen Körper täglich beeinflussen und wie du versuchen kannst, diese Belastungen zu senken und dein Wohlbefinden zu verbessern.

Simone Koch hat alle Schritte des Programms an sich selbst ausgetestet. Dabei hat sie es immer weiter verbessert, bis es auch in einem anspruchsvollen Alltag gut anwendbar ist.

ÖSTROGEN­DOMINANZ

Im Onlinekurs “Östrogen­domi­nanz” zeigt dir Simone Koch Stück für Stück, welche Fakto­ren du selbst beeinflus­sen kannst, um wieder zu einem hormonellen Gleichgewicht zu gelangen. So erklärt Simone ausführlich, wie der Kreislauf aus Hormonen eigentlich funktionieren sollte und erklärt, dass Östrogendominanz nicht gleich Östrogendominanz ist.
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Simone zeigt außerdem z.B. auf, wie du Giftstoffe, Xeno­östrogene und östro­generge Substanzen erken­nen und meiden kannst. Du lernst in vielen einzelnen Lektionen die unterschiedlichen Umwelt­faktoren und Quellen für Giftstoffe kennen und erfährst, wie du Produkte des täglichen Bedarfs ersetzen kannst.

Welche Aspekte sollten in der Ernährung berücksichtigt werden? Gibt es Lebensmittel, die direkten Einfluss auf die hormonelle Balance nehmen können? Auch diesen Fragen geht Simone im Rahmen des Kurses tiefgründig nach.

Der Kurs ist so aufgebaut, dass du ihn in deinem eigenen Tempo absolvieren kannst. Er ist für Laien gut verständ­lich und beschäftigt sich trotzdem tiefgründig mit der Materie.
Mit viel Liebe zum Detail hat Simone einen Kurs entwickelt, der dich wirklich voranbringen kann. Ernährungs­plä­neEin­kaufs­li­sten, Rezeptsammlung und viele weitere hilf­reiche Dokumente sind alle­samt liebevoll gestaltet. In über 70 Videos erklärt dir Simone Stück für Stück alle wichtigen Details und gibt dir so das Wissen an die Hand, das du brauchst, um dein Leben zukünftig gesünder gestalten zu können.

Deine Vorteile beim Kauf des Kurses

Wie bieten dir einen einzig­artigen Kurs, der dir viele Vorteile bietet, um deine hormonelle Balance wieder zu gewinnen:
  • du kannst sofort beginnen
  • ein 21-Tage-Programm: Ursachen auf den Grund gehen, Wissen erweitern, Anleitungen und Tipps für den Alltag
  • täglich ein „Mach es!“-Video als Hilfestellung bei der praktischen Umsetzung der Inhalte
  • täglich ein „Denk mal!“-Video: Ideen, Inspirationen und Denkanstöße für eine nachhaltige Lebensstilveränderung
  • spürbare Ergebnisse in der Regel meist schon nach 2 Wochen
  • ein 4-wöchiges Ernährungsprogramm begleitet den Kurs
  • Kochbuch mit mehr als 60 Rezepten, damit du immer ein gutes Gericht zur Auswahl hast
  • Liste mit vergifteten und giftfreien Lebensmitteln
  • Ernährungs- und Einkaufspläne für jede Woche – damit geht es einfach und schnell
  • lebenslang nutzbar
  • jederzeit wieder anwendbar
  • du erhältst jedes Update und jede Erweiterung kostenlos
  • weltweit nutzbar
  • auf dem Smartphone, Laptop, Mac und PC
Auch wenn sich die Autoim­mun­hilfe auf die Unterstützung von Menschen mit einer Autoimmun­erkran­kung spezialisiert hat, so ist dieses Programm auch für jeden anderen Menschen gut nutzbar. Hier findest du eine detaillierte Einschätzung, für wen dieser Kurs geeignet ist:

Für wen dieser Kurs NICHT geeignet ist:

Östrogen­dominanz - Hilfe zur Selbsthilfe!

Erfahre, welche Umweltfaktoren deinen Hormonhaushalt stärker beeinflussen können. Lerne Optionen kennen, die bei einer Östrogendominanz sinnvoll sein können. Entdecke Wissen, Wege und Möglichkeiten, was du eigenständig in Angriff nehmen und verändern kannst. Es ist dein Leben und du hast mehr Möglichkeiten als du denkst! Starte gleich heute und sicher dir den Kurs jetzt für €149!

DAS ERWARTET DICH IM KURS

SCHWERPUNKT ALLTAG: NUR DU KANNST DEIN LEBEN VERÄNDERN

Denkanstöße und Anleitungen für ein gesünderes Leben

Es sollte klar sein: Du kannst nicht weiter machen wie bisher und hoffen, dass eine Änderung von alleine eintritt. Das ist bisher nicht geschehen und wird auch zukünftig nicht passieren. DU musst anfan­gen, etwas in deinem Leben zu ändern, damit dann positi­ve Effekte eintreten können.


Wie so oft muss es „Klick“ im Kopf machen! Östrogen­domi­nanz ist ein sehr komplexes Thema und viele Faktoren beeinflussen diese Thematik. Daher bedarf es in der Regel auch vieler kleiner Änderun­gen in deinem Alltag, um die entscheidende Wendung in deiner Gesundheit erreichen zu können. Und in diesem Prozess unterstützen wir dich im Kurs täglich mit Anregun­gen, Tipps und Denkan­stößen.

SCHWERPUNKT ERNÄHRUNG: Mit dem richtigen Essen deine Ziele erreichen

kulinarisch genießen und doch viel für sich tun - mehr als 40 Rezepte

Wir in der Autoimmunhilfe wissen nur zu gut, dass Veränderungen manchmal schwer umzusetzen sind. Nur, weil man weiß, wie man am besten im Rahmen der Ernährung gesundheitliche Verbesse­run­gen erreichen kann, heißt das noch lange nicht, dass diese Umsetzung im Alltag auch gelingt. Und auch das Gefühl von Verzicht kann die Dinge im Leben nur schwerer machen. Aus diesem Grund wird der Kurs durch ein Ernährungskonzept mit einem  umfangreichen Werk an Rezepten ergänzt Auf mehr als 80 Seiten findest du viele tolle Gerichte, die deinen Weg zu einem hormonellen Gleichgewicht zu einem kulinarischen Erlebnis machen: Rezepte zum Frühstück, Suppen, viele unterschiedliche Hauptgerichte, Soßen und Dips sowie Snacks. Damit wird es für dich um so einfacher, die Ernährungsumstellung „durchzuziehen“!

SCHWERPUNKT DETOX: SANFTE ENTGIFTUNG

begleitet geht es einfacher

Da eine große Ursachen bei Östrogendominanz die Belastung mit Giftstoffen sein kann, greifen wir im Rahmen der Ernährung das Anstoßen einer sanften Entgiftung auf. Denn wir wissen, wie schwer es ist, eine Entgiftung alleine durchzuführen und sich vier Wochen am Stück an alles zu halten. Wir wissen auch, dass es eine Heraus­for­de­rung ist, überhaupt einen Anfang zu finden und das eigene Augenmerk auf die richtigen Aspekte zu lenken.

Mit uns bist du nicht alleineWir begleiten dich und geben dir jede erdenkliche Hilfestellung. Bei Fragen schreib uns eine Mail an info@autoimmunhilfe und wir versuchen, dir bestmöglich zu helfen.

ZUSATZ­MATERIALIEN: Übersicht­liche Hilfen für die Umsetzung im Alltag

Download­materialien zur besseren Umsetzung, Tipps und Tricks für den Alltag

Für die Umsetzung im Alltag bedarf es manchmal mehr als eines Videos. So haben wir den Kurs um wichtiges Zusatz­mate­rial ergänzt: Einkaufslisten, Menstruationsdiagramm, Dankbarkeitstagebuch, Tage­buch zur Wieder­ein­füh­rung von Lebensmitteln und einiges mehr.

Östrogen­dominanz - Hilfe zur Selbsthilfe!

Erfahre, welche Umweltfaktoren deinen Hormonhaushalt stärker beeinflussen können. Lerne Optionen kennen, die bei einer Östrogendominanz sinnvoll sein können. Entdecke Wissen, Wege und Möglichkeiten, was du eigenständig in Angriff nehmen und verändern kannst. Es ist dein Leben und du hast mehr Möglichkeiten als du denkst! Starte gleich heute und sicher dir den Kurs jetzt für €149!

Was tun bei Östrogen­dominanz?

Viele Frauen richten täglich Fragen an uns zu Themen wie Endometriose, Zyklus­unregel­mäßig­kei­ten, hormonellen Dys­balancen und vielem mehr. Häufig fühlen sie sich von ihren Ärzten nicht gut verstanden oder sogar beraten. Auch wenn wir versuchen, jede einzelne Frage zu beantworten, so schaffen wir es leider längst nicht mehr.

Simone ist durch ihre Arzt­praxis stark ausge­lastet und kann nicht mehr jedem Menschen, der es benötigen würde, betreuen.

Uns ist es aber wichtig, dass wir jedem die bestmögliche Hilfestellungen an die Hand geben, damit jede(r) von euch beginnen kann, den Weg zu einem möglichst beschwerde­freien Leben selbst in die Hand zu nehmen. Wir geben Hilfe zur Selbsthilfe!  Dazu gehört, Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen, ein Gespür für den eigenen Körper, aber auch unseren giftigen Alltag zu entwickeln. Belastende und beeinflussende Faktoren im eigenen Leben müssen erkannt und eliminiert oder zumindest gesenkt werden, damit es dem eigenen Körper spürbar besser gehen kann. Und das Wissen aus unserem Kurs kannst du auf die ganze Familie anwenden.

Zögere nicht länger. Fange jetzt an, deine Probleme sinnvoll anzugehen!

Klicke auf den Button und sichere dir jetzt den Kurs “Östrogendominanz”!

Östrogen­dominanz - Hilfe zur Selbsthilfe!

Erfahre, welche Umweltfaktoren deinen Hormonhaushalt stärker beeinflussen können. Lerne Optionen kennen, die bei einer Östrogendominanz sinnvoll sein können. Entdecke Wissen, Wege und Möglichkeiten, was du eigenständig in Angriff nehmen und verändern kannst. Es ist dein Leben und du hast mehr Möglichkeiten als du denkst! Starte gleich heute und sicher dir den Kurs jetzt für €149!

Wie bei allen unseren Kursen, Videos, Live-Sessions und kostenlosen Informationen ist es uns extrem wichtig, dass du zufrieden bist. Aus diesem Grund bieten wir auch für “Östrogendominanz” die volle Zufriedenheitsgarantie an.

Wir wollen Kurse entwickeln, die dich begeistern und in deinem Leben voranbringen. Wir wollen, dass du ein echter Fan unserer Arbeit bist und wir stolz auf das sein können, was wir leisten. Für uns gehört dazu, dass du zufrieden bist. Und das heißt, dass wir dein Geld auch nur wollen, wenn wir es uns redlich verdient haben.

Ansonsten bekommst du dein Geld innerhalb der ersten 14 Tage nach dem Kauf zurück!

Du willst den Kurs auspro­bieren? Dann klicke jetzt auf den Button und sichere dir “Östrogendominanz”!

Östrogen­dominanz - Hilfe zur Selbsthilfe!

Erfahre, welche Umweltfaktoren deinen Hormonhaushalt stärker beeinflussen können. Lerne Optionen kennen, die bei einer Östrogendominanz sinnvoll sein können. Entdecke Wissen, Wege und Möglichkeiten, was du eigenständig in Angriff nehmen und verändern kannst. Es ist dein Leben und du hast mehr Möglichkeiten als du denkst! Starte gleich heute und sicher dir den Kurs jetzt für €149!

Häufige Fragen

Nein, du kannst jederzeit individuell starten.

Nein, wir empfehlen diesen Kurs entweder in Vorbe­rei­tung auf eine Schwanger­schaft oder erst nach dem Abstillen. Der Kurs ist aus­drück­lich nicht in Schwanger­schaft und Stillzeit geeignet
Ja. Wir haben extra darauf geachtet nur Lebensmittel zu nehmen, die leicht zugänglich und in den meisten Super­märkten zu finden sind.

Für insulinpflichtige Diabetes geht das Programm sehr gut. Es muss aber sehr regelmäßig gemessen und durch einen Arzt betreut werden.

Ja, allerdings nur in ärztlicher Begleitung.

Ich arbeite gerne mit Bügelgläsern. Bin aber auch Pendler. Es klappt daher nur, wenn ich die Sachen im Zug mitnehmen kann. Viele Gerichte sind super vorzu­bereiten. Benjamin hat seinen ersten Programm-Durchlauf mit vielen Dienstreisen kombi­niert. Hierfür hat er vorge­kocht und die Gerichte in Glasbehältern transpor­tiert. Das ging sehr gut. Aller­dings sollte dabei auf absolut aus­lauf­sichere Gefäße geachtet werden.
Die Zubereitungszeit der Hauptgerichte dauert zum Teil doch etwas länger, super aufwendig ist es nicht, aber 30 Minuten reichen in der Regel aus. Es werden zum Teil etwas exotische Lebensmittel verwendet, aber wenig. Diese kann man ggf. auch weg­lassen (im wesentlichen kommen die in die Smoothie­bowls)

Sowohl die Ernährungspläne als auch alle Gerichte im Kurs sind glutenfrei.

Grundsätzlich ja, allerdings mit Einschränkungen. Es sind viele AIP Gerichte enthalten und viele Gerichte können auch abgewandelt werden. Eine 100%ige Umsetzung ist unter AIP trotzdem nicht möglich. Aber es bietet sich an, den Kurs als Wieder­ein­führung von Lebensmitteln zu nutzen, um Unverträg­lich­kei­ten zu identifizieren.
Nein. Sobald du abgestillt hast, kannst du das Programm starten. Wir empfehlen dir aber, die Stillzeit so lange beizube­hal­ten, wie sie sich gut für dich und dein Kind anfühlt.
Alle wichtigen Fragen sind beantwortet?
Dann klicke jetzt auf den Button und sichere dir “Östrogen­domi­nanz”!