Abnehmen mit Hashimoto

Das 12-Wochen-Programm

Lass dich nicht durch Hashimoto
von Deinen Träumen abhalten

“Abnehmen mit Hashimoto” ist ein Programm, das von Dr. Simone Koch entwickelt wurde. In ihrer Praxis behandelt sie Menschen mit Hashimoto und anderen Autoimmunerkrankungen und ist ebenfalls selbst von Hashimoto betroffen. Dieses Programm ist speziell auf die besonderen Herausforderungen von Menschen mit Hashimoto und deren Nebenerkrankungen (wie zum Beispiel der Nebennierenschwäche) ausgerichtet. In 12 Wochen durchläufst du einen Kurs, der dich optimal dabei unterstützt, dein Wunschgewicht zu erreichen. Natürlich können wir keine Wunder versprechen, aber:

unsere Beta-Tester
(Benjamin & Simone) haben beide
jeweils über 10 Kg in den 12 Wochen abgenommen.

-3,9 kg

haben Teilnehmer im Schnitt in den Ersten 3 Wochen abgenommen

Deine Vorteile

über 60 Videos

Du erhältst einen riesigen Blumenstrauß informativer Videos, die dir die Zusammenhänge zwischen deinem Körper, deiner Erkrankung und dem Abnehmen näher bringen.

individuelle Pläne

Du erhältst individuelle Ernährungspläne, die genau auf dich abgestimmt sind. Dazu bieten wir dir unterschiedliche Trainingspläne an.

ein riesiges Kochbuch

Damit du dir um Inspiration keine Gedanken machen musst, erhältst du ein riesiges Kochbuch, welches in die einzelnen Abnehmphasen unterteilt ist.

Entwickelt speziell für
Menschen mit Hashimoto

Dieser Kurs wurde speziell für Menschen mit Hashimoto und deren Folgeerkrankungen entwickelt. Dr. Simone Koch, die Urheberin dieses Abnehmprogramms, leidet selbst unter Hashimoto und betreut in Ihrer Praxis viele Patienten rund um die Schilddrüse. In diesem Kurs hat sie ihr gebündeltes Wissen zusammengefasst und als erste Teilnehmerin des Kurses über 10 Kg abgenommen.

was Du erhältst

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für wen ist das Programm gut geeignet?

  • bei Hashimoto*
  • bei Histaminintoleranz*
  • bei Nebennierenschwäche (Stadium 1 - 3A)*
  • AIP-konform*
  • Paleo*

* Um den hohen Proteinbedarf zu decken, über den autoimmunerkrankte Menschen in der Regel verfügen, ist das Programm in der normalen Variante sehr „fleischlastig“. Besonders zu Anfang ist angedacht, dass 3x täglich Fisch / Fleisch (Rind, Geflügel) in Bioqualität verzehrt werden. Fleisch und Fisch können zwar durch Proteinpulver ersetzt werden – bei qualitativ hochwertigen Produkten spricht da auch aus medizinischer Sicht nichts gegen – aber dieses mag geschmacklich nicht jeder. 

Ein Hinweis: Da Hülsenfrüchte, die an sich sehr proteinreich sind, sich aber sehr häufig für autoimmunerkrankte Menschen als unverträglich erweisen, sind diese im normalen Programm nicht vorgesehen (auch wird von auf Hülsenfrüchten basierenden Fleisch-Ersatzprodukten und Proteinpulvern abgeraten). Einzige Ausnahme: Proteinpulver und Fleisch-Ersatzprodukte, die „lektingereinigt“ oder „lektinfrei“ sind, dürfen verwendet werden – diese sind dann meist auf Erbsenbasis.

Hülsenfrüchte können nach dem Programm individuell eingeführt und ausgetestet werden. 

 

Für wen ist das Programm MIT EINSCHRÄNKUNGEN MÖGLICH?

  • "Wenig-Fleisch-Esser"**
  • Vegetarier**
  • mit größeren Einschränkungen: Veganer**

** Nachträglich, weil wir immer wieder gefragt wurden, haben wir in das Programm Tipps eingearbeitet, wie eine vegetarische Umsetzung aussehen könnte. Das Programm verfügt  jedoch weder über eine genaue Anleitung noch ein vegetarisches Rezeptbuch. Warum ist das so? Die Krux liegt in der Deckung des erhöhten Proteinbedarfs, über den autoimmunerkrankte Menschen in der Regel verfügen und der vergleichbar mit dem Bedarf von Kraftsportlern ist. Aus diesem Grund ist das Programm in der normalen Variante sehr „fleischlastig“. Besonders zu Anfang ist dort angedacht, dass 3x täglich Fisch / Fleisch (Rind, Geflügel) in Bioqualität verzehrt werden. Fleisch und Fisch können zwar durch Proteinpulver ersetzt werden – bei qualitativ hochwertigen Produkten spricht da auch aus medizinischer Sicht nichts gegen – aber dieses mag geschmacklich nicht jeder.

Für eine mögliche vegetarischen Variante wird im Programm anstelle des Fleischs auf Fleischersatzprodukte verwiesen. Wichtig hierbei ist, dass diese Ersatzprodukte über einen hohen Proteingehalt verfügen sollten – und das erschwert die Auswahl an Alternativen von vorneherein ungemein. Fleischersatzprodukte sind darüber hinaus auch einfach komplexe Industrieprodukte und enthalten oftmals Ei oder Ei-Bestandteile. Da Eier aber zunächst nicht erlaubt sind und frühestens ab Woche 3 ausgetestet werden können, muss man sich bewusst sein, dass das Programm auf diese Weise nicht 100%-ig konform absolviert werden kann. Alternativ können Fleischersatzprodukte (wie im normalen Programm auch) durch eine zusätzliche Einnahme von Proteinpulvern ersetzt werden. Wer sich mit Fleisch-Ersatzprodukten (die meist Ei-Bestandteile beinhalten) und Proteinpulvern anfreunden kann, der kann das Programm auch als Veganer durchführen. 

Ein Hinweis: Da Hülsenfrüchte, die an sich sehr proteinreich sind, sich sehr häufig für autoimmunerkrankte Menschen als unverträglich erweisen, werden diese während des Programms zunächst eliminiert und erst in einer späteren Phase vereinzelt und vorsichtig auf die individuelle Verträglichkeit ausgetestet. Aus diesem Grund sind neben der großen Vielfalt an Hülsenfrüchten auch auf Hülsenfrüchten basierende Fleisch-Ersatzprodukten und Proteinpulvern nicht zur kontinuierlichen Protein-Bedarfsdeckung während des Programms vorgesehen / geeignet. Einzige Ausnahme: Proteinpulver und Fleisch-Ersatzprodukte, die „lektingereinigt“ oder „lektinfrei“ sind, dürfen verwendet werden – diese sind dann meist auf Erbsenbasis.

Nach dem Programm können weitere Hülsenfrüchte individuell eingeführt und ausgetestet werden. 

Es tut uns sehr leid, dass wir keine umfassende vegetarische Variante anbieten können, doch die „eierlegende Wollmilchsau“ ist in Bezug auf eine vegetarische Proteinversorgung – ohne auf Hülsenfrüchte zurückzugreifen – leider noch nicht aufgetaucht.

Wer sollte das Programm nicht machen?

  • bei sehr strenger veganer Ernährung
  • schwanger
  • stillend

Der hohe Proteinbedarf kann nicht ausreichend bei einer streng veganen Ernährungsweise unter Ausschluss von Hülsenfrüchten gewährleistet werden. Aus diesem Grund können wir zwar ein paar Tipps (sh. oben) anbieten, aber kein vollständiges Programm gewährleisten. 

Schwangerschaft & Stillzeit: Da das Programm nicht nur auf eine Gewichtsreduktion, sondern auch auf das Entdecken von individuellen Unverträglichkeiten abzielt, ist es für schwangere und stillende Frauen nicht geeignet. Nicht nur, dass auftretende Schwangerschaftsbeschwerden evtl. mit Symptomen einer Unverträglichkeit verwechselt werden können (und somit Lebensmittel als falsch unverträglich erkannt werden könnten), Schwangerschaft und Stillzeit stellen einfach für den weiblichen Körper eine große Herausforderung und Umstellung dar, welche nicht noch durch „Experimente“ mit der Ernährung verstärkt werden sollten. 

Und auch, wenn wir verstehen können, dass nach einer Schwangerschaft viele Frauen gerne möglichst schnell wieder an Gewicht verlieren möchten, so ist besonders in der Stillzeit der Energiebedarf stark erhöht – und dem kann mit dem Programm, so wie es gestaltet ist, nicht begegnet werden. An dieser Stelle können wir daher nur auf unser „Wissenspaket  Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit bei Hashimoto & Co“ verweisen, welches ebenfalls Tipps zur gesunden Ernährung in diesen speziellen Lebensphasen enthält. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dein ganz persönlicher Videokurs,
vollgepackt mit Mehrwert

Dieser von Dr. Simone Koch entwickelte Kurs beginnt mit einem Ernährungskonzept nach dem Autoimmunprotokoll (AIP) kombiniert mit einer Eliminationsdiät. Das heißt, dass spezielle Lebensmittel am Anfang weggelassen werden und erst Stück für Stück wieder eingeführt werden. 

Dadurch wirst du nicht nur beim Abnehmen unterstützt, sondern kannst dich selbst auf Unverträglichkeiten bestimmter Lebensmittel testen. Simone erklärt dir innerhalb des Kurses in mehreren Videos, wie das funktioniert. Der Kurs besteht aus insgesamt 13 Lektionen

Am Anfang erhälst du eine Vorbereitungslektion,in der dir mit Hilfe von über 20 Videos alle wichtigen Zusammenhänge zwischen Abnehmen und Autoimmunerkrankungen erklärt werden. Die restlichen 12 Lektionen stellen die 12 Wochen des Abnehmens dar. 

Du erhältst mit diesem Kurs über 60 Videos, die mit Wissen und Informationen vollgepackt sind. Dazu bekommst du in der normalen Variante jeder Woche einen individuellen Ernährungsplan und spannende Trainingspläne*, um dein Abnehmen mit Sport optimal zu unterstützen. In der vegetarischen Variante erhältst du ebenfalls regelmäßig neue Ernährungspläne, jedoch nicht im wöchentlichen Rhythmus. 

Zusätzlich erklärt Simone dir in ihren wöchentlichen Videobotschaften, was besonders wichtig ist und worauf du achten solltest. Bei diesem Programm handelt es sich um einen reinen Online-Kurs

Beim Kauf des Kurses erhältst du einen lebenslangen Zugang für alle Inhalte. Außerdem sind alle zukünftigen Updates und Verbesserungen des Kurses kostenlos inbegriffen.

* Trainingspläne: Im Rahmen des Programms erhältst du Trainingspläne für Zuhause, aber auch für ein Freihanteltraining im Fitness-Studio. So kannst du individuell entscheiden, wie du den Sport in deinen Alltag integrieren möchtest. Körperlich sehr stark eingeschränkten Personen (z.B. mit einer Schwerbehinderung) kann es aber unter Umständen nicht gut möglich sein, diese Übungen auszuführen. Das Abnehmprogramm funktioniert dann in der Regel trotzdem, allerdings geht die Gewichtsabnahme dann langsamer von statten.

was Dich erwartet

Hier findest du einen Auszug aus dem Programm. Diese Videos sind ein Teil der Vorbereitungslektion, die aus insgesamt mehr als 20 Themenvideos besteht. Zusätzlich erhältst du noch einmal weitere Videos, Pläne und Materialien, um deinen Abnehmerfolg bestmöglich zu unterstützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

"Gemeinsam Stark"

DIE AUTOIMMUNHILFE-TEILNEHMER-GRUPPE

Allein ist vieles schwerer als mit anderen zusammen. Aus diesem Grund haben wir die Autoimmunhilfe-Teilnehmer-Gruppe ins Leben gerufen. Extra für diese Gruppe haben wir das Team der Autoimmunhilfe vergrößert, um dich optimalbei deinem Vorhaben unterstützen zu können. Die Teilnahme an der Teilnehmer-Gruppe ist und bleibt kostenlos. Dafür unterstützen wir dich dort, bieten dir tolle Aktionen und helfendir rund um alle Kurse, die wir anbieten – heute und zukünftig. Um die Qualität der Unterstützung in dieser Gruppe möglichst hoch zu halten, haben wir uns entschieden, den Zugang erst einmal zu limitieren. Nur Menschen, die “Abnehmen mit Hashimoto” gekauft haben, können Teil der Teilnehmer-Gruppe werden. Die Autoimmunhilfe Teilnehmer Gruppe ist kostenfrei, steht aber nur den Käufern der Kurse der Autoimmunhilfe zur Verfügung.

ZU VIEL GELD AUF EINMAL?

Du möchtest den Kurs gern starten, hast aber das Problem, dass du nicht so viel Geld auf einmal zur Verfügung hast? Du würdest gern in kleineren Raten über einen längeren Zeitraum zahlen? Kein Problem! Wir haben Verständnis dafür und wissen, dass sich das Leben mit einer Autoimmunerkrankung leider auch oft auf die Finanzen auswirkt. Aus diesem Grund bieten wir dir die Möglichkeit, den Kurs in 3 Raten zu bezahlen: 99 € für die erste Rate, die beiden weiteren betragen dann jeweils 60 €. Danach fallen keine weiteren Kosten oder Gebühren an und du kannst ein Leben lang auf die Kursinhalte zugreifen.

ALLE AUSFÜHRLICHEN INFOS ZUM PROGRAMM

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teilnehmerfeedback

Häufige Fragen

Nein, du kannst jeder Zeit individuell starten.

Nein, wir empfehlen sogar, dass du das Programm erst startest, wenn du deine abgestillt hast, also wenn du das Stillen von dir aus beendet hast.

Ja. Wir haben extra darauf geachtet nur Lebensmittel zu nehmen, die leicht zugänglich und in den meisten Supermärkten zu finden sind.

Ja, als Pescetarier kannst Du das Programm machen. Es läuft dann aber auf sehr viel Fisch heraus. Simone hat im ersten Durchlauf eigentlich nur Fisch gegessen und auf Fleisch fast vollständig verzichtet. Im Augen behalten sollten man dabei aber das Risiko einer Quecksilberaufnahme über den Fisch. Simones Quecksilberspiegel im Blut ist auf Grund ihres außergewöhnlich hohen Fischkonsums immer recht hoch und sie beobachte das regelmäßig. Wer sehr viel Fisch isst, sollte da ab und zu mal nach gucken. Unserer Meinung nach überwiegen die Vorteile des Fisches, außer es gibt gravierende Entgiftungsstörungen. Alternativ kannst du dich aber auch von der vegetarischen Variante inspirieren lassen und anstelle von Fisch auf Quorn, einem proteinreichen Fleischersatz, zurückgreifen. 

Nein. Oder nur in ärztlicher Begleitung.

 

Die Gerichte sind mit Absicht einfach gehalten. In der Regel reichen 20 Minuten zur Vorbereitung eines Hauptgerichts. Die Zutaten sind mit Absicht leicht verfügbar – exotische Zutaten gibt es keine im gesamten Programm.

Grundsätzlich ja. Hierbei hängt es vor allem ab, was und wo du einkaufst. Bei Fisch zum Beispiel solltest du darauf achten, dass er direkt nach dem Fang eingefroren wurde. Oben im Video erfährst du noch mehr zu dem Thema.

Viele Gerichte sind super vorzubereiten. Benjamin hat seinen ersten Programmdurchlauf mit vielen Dienstreisen kombiniert. Hierfür hat er vorgekocht und die Gerichte in Glasbehältern transportiert. Das ging sehr gut.

Ja. Wir bieten dir zwei Arten von Trainingsplänen an. Die einen sind für Zuhause gedacht und die anderen für das Fitnesstudio. Für Zuhause musst du dir unter Umständen noch für ca. 20 € ein kleines Trainingset kaufen. Dazu haben wir im Kurs eine Empfehlung für dich, welches du kaufen könntest.

Nein, es ist keine Stoffwechseldiät. Von sowas distanzieren wir uns ganz klar, weil das unwissenschaftlicher Unsinn ist.

Bei Rheuma sollte wirklich alles Fleisch Bio sein oder Wild und jede Optionale Mahlzeit Fisch. Hier sollte so wenig Arachidonsäure wie möglich konsumiert werden und die ist in billigem roten Fleisch.

Nein. Sobald du abgestillt hast, kannst du das Programm starten. Wir empfehlen dir aber, die Stillzeit so lange beizubehalten, wie sie sich gut für dich und dein Kind anfühlt.

Ja, auch dann macht der Kurs Sinn. Simone hat einen zweiten Durchgang gestartet, als sie schon 11 Kilo abgenommen hatte und es hat ebenso gut funktioniert.

Die Teilnehmer Gruppe ist und bleibt kostenfrei – allerdings steht sie nur Käufern der Kurse der Autoimmunhilfe zur Verfügung.

Die Ernährungspläne wie auch alle Gerichte im Kurs sind glutenfrei. Der ganze Kurs beinhaltet eine Eliminationsdiät. Das heißt, du führst Lebensmittel schrittweise wieder ein. Lebensmittel, die du nicht verträgst, lässt du einfach weg. Simone geht innerhalb des Kurses in mehreren Videos auch noch einmal explizit auf dieses Thema ein.

Für insulinpflichtige Diabetes geht das Programm sehr gut, es muss aber sehr regelmäßig gemessen und durch einen Arzt betreut werden.

Ja, du kannst das Programm bei Kinderwunsch durchführen. Der Zyklus kann zum Teil Probleme machen, was aber eher als positiv zu werten ist, da er sich langfristig reguliert und bei Kinderwunsch Normalgewicht beider Partner einer der entscheidenden Punkte ist. Bei Gewicht im mittleren Normalen BMI und Kinderwunsch solltest du es aber eher nicht machen, weil die dann eventuell auftretenden Veränderungen des Leptinspiegels ungünstig sein können.

Bonus

Wir schenken dir eine 13. Woche mit Tipps um die Ernährung im Alltag weiterzuführen und 10 schnelle Rezepte, die sich ganz einfach in deinen Alltag integrieren lassen.